Warum Sie in Würzburg Philosophie und

Philosophie in Würzburg studieren sollten …

 

warum Philosophie?

  • weil wir nie aufhören sollten, über den Menschen und die Welt systematisch nachzudenken.
  • weil Studieren auch ein geistiges Abenteuer ist.
  • weil Sie formale Kompetenzen erwerben, die Sie in vielen Berufen benötigen als Experte für komplexe Texte und Themen, präzise Begrifflichkeit, logische Argumentation und klaren Ausdruck.
  • weil Philosophie als Reflexionsfach (als "second order discourse") eine ideale Ergänzung zu allen einzelwissenschaftlichen Studienfächern ist.
  • weil Sie in der Philosophie häufig Texte lesen, die von zentraler Bedeutung auch für viele geistes- und sozialwissenschaftliche Fächer sind.

 

warum in Würzburg?

  • weil das Würzburger Institut für Philosophie weder zu klein noch zu groß ist:
  • Sie haben eine gute Auswahl zwischen sieben auf Lebenszeit angestellten Dozenten, aber Sie gelangen in keinen Massentrieb, sondern kommen auch mit den Dozenten ins Gespräch.
  • weil die Dozenten des Instituts seit Jahren die besten studentischen Lehr-Evaluationen in der Humanwissenschaftlichen Fakultät einfahren.
  • weil Würzburg eine sehr schöne und lebendige Universitätsstadt ist, in der sie trotzdem, anders als in Großstädten, nicht die Konzentration auf ihr Studium verlieren.
  • weil das Institut groß genug ist, Seminare in allen wichtigen Bereichen und Strömungen des Fachs anbieten zu können.
  • weil am Institut international anerkannte Forschung betrieben wird, mit der Sie teilweise bereits im Laufe des Bachelorstudiums in Kontakt kommen.
  • besonders intensiv ist unsere Forschung zur Zeit in drei Bereichen: Sozialphilosophie und Ethik; antike, arabische und mittelalterliche Philosophie; Phänomenologie.
  • weil wir auch im Pflichtbereich des Bachelorstudiums darauf achten, dass Sie Wahlmöglichkeiten haben.
  • weil wir unseren guten Studentinnen und Studenten acht Erasmus-Plätze pro Jahr anbieten können: in Leuven, Groningen, Madrid, Paris, Poitiers, Macerata, Krakau und Breslau.
  • weil die Stimmung am Institut einfach gut ist.