piwik-script

Deutsch Intern
    Institut für Philosophie

    Philosophie / Ethik als Erweiterungsfach für das Lehramt

     

    Philosophie/Ethik (Gymnasium) bzw. Ethik (in den anderen Schulformen) kann in Bayern nach derzeit gültiger LPO I (2008) nicht als Teil einer grundständigen Fächerkombination studiert werden, sondern nur als Drittfach, in dem eine Ergänzungsprüfung im ersten Staatsexamen abgelegt werden kann.

    Zulassungsvoraussetzungen zum Staatsexamen im Drittfachstudium Philosophie/Ethik

    (Gymnasium; LPO I, § 76):

    Drei Leistungsnachweise, davon je einen aus

    a)  der theoretischen Philosophie (Kürzel: T),

    b)  der praktischen Philosophie (P),

    c)  der Geschichte der Philosophie (G).

    Zulassungsvoraussetzungen zum Staatsexamen im Drittfachstudium Ethik (nicht-vertiefte Schulformen; LPO I, § 45):

    Zwei Leistungsnachweise, davon je einen aus

    a)  der theoretischen Philosophie (Kürzel: T),

    b)  der praktischen Philosophie (P).

    Die Scheine können in den Veranstaltungen erworben werden, die hier in der Empfehlungsliste für das jeweilige Semester aufgeführt sind.

    Die Empfehlungsliste für das Wintersemester 2019/20 steht hier bereits zum Abruf bereit.

    Es wird dringend empfohlen, über die drei geforderten Leistungsnachweise hinaus weitere Veranstaltungen im Fach Philosophie in den Bereichen T, P und G zu besuchen, für die wir auf dieser Seite regelmäßig eine weitere Liste zur Verfügung stellen. Im Blick auf das Staatsexamen sind auch Veranstaltungen zur Fachdidaktik Philosophie/Ethik und aus dem Bereich der Religionsphilosophie und Religionswissenschaft (vgl. das Studienangebot in „Philosophie&Religion") sinnvoll.

    Zur Prüfungsvorbereitung empfohlene Veranstaltungen im Wintersemester 2019/20 (kein Schein-Erwerb möglich).

    ECTS-Punkte werden im Drittfachstudium Philosophie/Ethik nicht erworben. Die Leistungsnachweise werden von den Dozierenden als Scheine zur Vorlage beim Prüfungsamt ausgestellt. Die Prüfungsform richtet sich nach der Studienordnung oder wird vom jeweiligen Lehrenden festgelegt. Eine vorherige Anmeldung für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist nicht erforderlich. Kommen Sie bitte einfach zur ersten Sitzung.

    Das erste Staatsexamen besteht aus drei schriftlichen Prüfungen (Bearbeitungszeit pro Klausur: je vier Stunden im gymnasialen Bereich; drei Stunden für die anderen Schulformen) in folgenden Bereichen:

    a)  Angewandte Ethik

    Je drei Themen werden aus zwei Teilbereichen zur Wahl gestellt. Die zwei Teilbereiche werden vom Prüfling bei der Meldung zur Prüfung ausgewählt aus:

    -  Bioethik  und Medizinethik

    -  Wirtschaftsethik

    -  Umweltethik/Technikethik

    -  Medien- und Informationsethik.

    b)  Religionsphilosophie und Religionswissenschaft: Drei Themen werden zur Wahl gestellt.

    c)  Fachdidaktik

    Drei Themen  werden zur Wahl  gestellt.

    Literaturlisten zur Vorbereitung auf diese drei Klausuren im Staatsexamen erhalten sie hier.

    Zahlreiche weitere nützliche Informationen finden sich auch auf den an der Universität Augsburg betriebenen Seiten des „Bayerischen Ethikstudiums":

    http://www.philso.uni-augsburg.de/studium/bayerisches-ethikstudium/

    Für weitere Fragen zur Gestaltung des Studiums und zur Vorbereitung auf die Prüfungen wenden Sie sich bitte an:

    Prof. Dr. Jöm Müller joern.mueller@uni-wuerzburg.de

    Für weitere Fragen zur Immatrikulation im Drittfach wenden Sie sich bitte an die Studierendenkanzlei; für Prüfungsangelegenheiten bitte direkt an das Prüfungsamt.

    Hier alle Dateien / Listen im Überblick: