Prof. Dr. Karl Mertens

Lehrstuhl II - Praktische Philosophie

Prof. Dr. Karl Mertens
Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Institut für Philosophie - Lehrstuhl II
Residenz - Südflügel
97070 Würzburg

Tel.: +49-(0)931-31-82857 (82859)
Fax: +49-(0)931-31-82855
eMail: karl.mertens@uni-wuerzburg.de


 

Forschungsstelle "Sozialphilosophie und Ethik"
Forschungsstelle "Phänomenologie"

Forschungsschwerpunkte:

  • Handlungstheorie, Sozialphilosophie, Ethik, Erkenntnistheorie, Philosophie des Geistes
  • Phänomenologie, Analytische Philosophie

Themen laufender Forschungsarbeiten:

Buchprojekt:

Wissenschaftlicher Werdegang:

 

Publikationen:

Artikel:

  • Remarks on Phenomenology in Germany: The Relevance of Husserl's Phenomenological Method to a Philosophical Movement, in: Cogito 8 (1994), 218-225.
  • Metapher und Kategorienfehler in Ryles Philosophie des Geistes, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 21 (1996), 175-200.
  • Subjekt und Monade. Zur Ambivalenz cartesianischer und leibnizianischer Motive in Husserls transzendentaler Phänomenologie, in: Cognitio humana - Dynamik der Werte und des Wissens, hg. v. Christoph Hubig u. Hans Poser (XVII. Deutscher Kongreß für Philosophie. Workshop-Beiträge Bd. 1), Leipzig 1996, 653-660.
  • Handeln und Können. Ansätze zu einer Bestimmung des Handelns im Anschluß an Gilbert Ryle, in: Analyomen 2. Proceedings of the 2nd Conference "Perspektives in Analytical Philosophy", Bd. III, hg. v. Georg Meggle (Perspektiven der Analytischen Philosophie / Perspectives in Analytical Philosophy 18), Berlin/New York 1997, 271-279.
  • Verletzlichkeit des Leibes und Ansprüche der Natur, in: Der Anspruch des Anderen. Perspektiven phänomenologischer Ethik, hg. v. Bernhard Waldenfels u. Iris Därmann (übergänge 32), München 1998, 239-257.
  • Das Problem des perspektischen Sehens in Husserls Phänomenologie der Wahrnehmung, in: Blick und Bild im Spannungsfeld von Sehen, Metaphern und Verstehen. Schriften der Académie du Midi Bd. 3, hg. v. Tilman Borsche, Johann Kreuzer, Christian Strub, München 1998, 45-61.
  • Husserl's Phenomenology of Will in His Reflections on Ethics, in: Natalie Depraz u. Dan Zahavi (Hgg.), Alterity and Facticity. New Perspectives on Husserl (Phaenomenologica 148), Dordrecht/Boston/London 1998, 121-138.
  • Kreativität ohne Absicht? Bemerkungen zum Verstehen kreativer Leistungen, in: Phänomenologische Forschungen N.F. 4 (1999), 22-42.
  • Sinn und Unsinn einer Verantwortung für die Zukunft, in: Die Zukunft des Wissens. XVIII. Deutscher Kongreß für Philosophie, Konstanz 1999, Workshop-Beiträge, hg. v. Jürgen Mittelstraß, Konstanz 1999, 285-292.
  • Der Kairos der Rede als Ausdruck menschlicher Situiertheit, in: Josef Kopperschmidt (Hg.): Rhetorische Anthropologie. Studien zum Homo rhetoricus, München 2000, 295-313.
  • Husserls Phänomenologie der Monade. Bemerkungen zu Husserls Auseinandersetzung mit Leibniz, in: Husserl Studies 17 (2000), 1-20.
  • Merleau-Pontys Phänomenologie des Leibes. Bemerkungen zum theoretischen Selbstverständnis der Analyse des leiblichen Verhaltens in der "Phänomenologie der Wahrnehmung", in: Volker Schürmann (Hg.): Menschliche Körper in Bewegung. Philosophische Modelle und Konzepte der Sportwissenschaft, Frankfurt a. M./New York 2001, 178-207.
  • Widerstände gegen die hermeneutische Vereinnahmung. Das Problem der Endlichkeit des Daseins in Heideggers Auslegung von Kants ‘Kritik der reinen Vernunft’, in: Andreas Speer (Hg.), Anachronismen, Würzburg 2003, 117-139.
  • Die Leiblichkeit des Handelns, in: Handbuch der Kulturwissenschaften, Bd. 2: Paradigmen und Disziplinen, hg. v. Friedrich Jaeger und Jürgen Straub, Stuttgart/Weimar 2004, 327-340; wieder in: Sonderausgabe 2011.
  • The Situation of Transcendental Arguments, in: Tijdschrift voor Filosofie 66 (2004), 731-749.
  • Wahrheit V. C. Ausgehendes 19. Jahrhundert (1. Psychologische, positivistische und biologische Ansätze; 2. Neukantianische Ansätze), in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hg. v. Joachim Ritter, Karlfried Gründer u. Gottfried Gabriel, Bd. 12, Basel 2004, 97-104.
  • Wer handelt, wenn wir handeln?, in: Michael Kober (Hg.): Soziales Handeln. Beiträge zu einer Philosophie der 1. Person Plural, Humboldt-Studienzentrum, Universität Ulm (Bausteine zur Philosophie 23), Ulm 2005, 10-26.
  • Die Zeitstruktur kluger Handlungen, in: Wolfgang Kersting (Hg.), Klugheit, Weilerswist 2005, 215-236; wieder in: Zeit in Wissenschaft, Philosophie und Kultur, hg. v. Anna Seemüller, Tanja G. Baudson u. Martin Dressler, Stuttgart 2009, 110-127.
  • Handlungslehre und Grundlagen der Ethik (S.th. I-II, qq. 6-21), in: Andreas Speer (Hg.): Thomas von Aquin: Die ‘Summa theologiae’ - Werkinterpretationen, Berlin/New York 2005, 168-197.
  • Verstrickt in den Kompatibilismus. Bemerkungen zur gegenwärtigen Freiheitsdebatte, in: Recht, Gerechtigkeit und Freiheit. Aufsätze zur politischen Philosophie der Gegenwart. Festschrift für Wolfgang Kersting, hg. u. eingel. v. Claus Langbehn, Paderborn 2006, 201-217.
  • Die Kontextualität des Verstehens in Heideggers Daseinshermeneutik und Brandoms inferentialistischer Heidegger-Interpretation, in: Barbara Merker (Hg.): Verstehens nach Heidegger und Brandom ('Phänomenologische Forschungen', Beiheft 3), Hamburg 2009, 191-209.
  • Methode und Metapher. Zeitanalyse bei Husserl und Merleau-Ponty, in: Rudolf Bernet u. Antje Kapust (Hgg.): Die Sichtbarkeit des Unsichtbaren, München 2009, 149-166.
  • Leitmetaphern in Husserls Analyse des Bewusstseins, in: Manfred Frank u. Niels Weidtmann (Hgg.): Husserl und die Philosophie des Geistes, Frankfurt a.M. 2010, 156-177.
  • Möglichkeiten und Grenzen einer phänomenologischen Theorie des Handelns: Überlegungen zu Davidson und Husserl, in: Carlo Ierna, Hanne Jacobs u. Filip Mattens (Hgg.): Philosophy, Phenomenology, Sciences. Essays in Commemoration of Edmund Husserl (Phaenomenologica 200), Dordrecht/Heidelberg/London/New York 2010, 461-482.
  • Die argumentative Rolle des Leibes in der Ethik, in: Anne Reichold u. Pascal Delhom (Hgg.): Normativität des Körpers, Freiburg/München 2011, 188-198.
  • Grund/Begründung, in: Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, neu hg. v. Armin G. Wildfeuer u. Petra Kolmer, Bd. 2, Freiburg/München 2011, 1115-1132.
  • Nach und vor der psychologischen Forschung. Überlegungen zu einer Phänmomenologischen Wissenschaftstheorie, in: Carl-Friedrich Gethmann (Hg.): Lebenswelt und Wissenschaft (XXI. Deutscher Kongress für Philosophie), Hamburg 2011, 231-248.
  • Soziale und individuelle Aspekte produktiven und kreativen Handelns, in: Roland Breeur/Ullrich Melle (Hgg.): Life, Subjectivity and Art. Essays in Honor of Rudolf Bernet (Phaenomenologica 201), Dordrecht/Heidelberg/London/New York 2012, 255-276.
  • The Subject and the Self, in: Sebastian Luft u. ren Overgaard (Hgg.): The Routledge Companion to Phenomenology, London/New York 2012, 168-179.
  • (zus. mit Ingo Günzler) Einleitung, in: Ingo Günzler/Karl Mertens (Hgg.): Wahrnehmen, Fühlen, Handeln. Phänomenologie im Wettstreit der Methoden, Münster 2013, 11-18.
  • Die Bedeutung der Situation im kooperativen Handeln, in: Andreas Ziemann (Hg.): Offene Ordnung? Philosophie und Soziologie der Situation, Wiesbaden 2013, 81-104.
  • Soziale Dimensionen der Normativität. Perspektiven einer phänomenologischen Analyse handlungskonstitutiver und sozialer Normen, in: Dieter Lohmar/Dirk Fonfara (Hgg.): Soziale Erfahrung (Phäneomenologische Forschungen 2013), Hamburg 2013, 145-164.
  • (zus. mit Jörn Müller) Einleitung: Fühlen, Wollen und Handeln als soziale Phänomene, in: Karl Mertens/Jörn Müller (Hgg.): Die Dimension des Sozialen. Neue philosophische Zugänge zu Fühlen, Wollen und Handeln, Berlin/Boston 2014, 1-18.
  • Plurales, kollektives und institutionelles Wollen, in: Karl Mertens/Jörn Müller (Hgg.): Die Dimension des Sozialen. Neue philosophische Zugänge zu Fühlen, Wollen und Handeln, Berlin/Boston (de Gruyter) 2014, 227-244.

Rezensionen:

  • Rezension von Dieter Münch: "Intention und Zeichen. Untersuchungen zu Franz Brentano und zu Edmund Husserls Frühwerk", Frankfurt a. M. 1993, in: Protosoziologie 7 (1995), 238-241.
  • Rezension von Tobias Trappe: "Transzendentale Erfahrung. Vorstudien zu einer transzendentalen Methodenlehre", Basel 1996, in: Husserl Studies 15 (1999), 231-238.
  • Rezension von Sebastian Luft: "‘Phänomenologie der Phänomenologie‘. Systematik und Methode der Phänomenologie in der Auseinandersetzung zwischen Husserl und Fink ", Dordrecht/Boston/London 2002, in: Tijdschrift voor Filosofie 65 (2003) 754-757.
  • Rezension von Alessandro Delcó: "Merleau-Ponty et l'expérience de la création. Du paradigme au schème", Paris 2005, in: Phänomenologische Forschungen (2007), 222-226.

Bericht:

  • Phänomenologie im Wettstreit der Methoden. Internationale Tagung der 'Deutschen Gesellschaft für Phänomenologische Forschung' in Würzburg, 30.09. bis 03.10.2009, in: Phänomenologische Forschungen (2009), 203-206.

     

Ständige Herausgeberschaft:

  • (zus. mit K.-H. Lembeck und E.W. Orth): Phänomenologische Forschungen – Phenomenological Studies – Recherches Phénoménologiques. Neue Folge (Felix Meiner) Hamburg. Mitherausgeber ab 2005.