piwik-script

Deutsch Intern
Institut für Philosophie

Forschungsstipendium der Fritz Thyssen Stiftung: Kreative Erkenntnis? Göttliche Schöpfung und menschliche Erkenntnis im Spätmittelalter

Forschungsstipendiat:

Institutioneller Ansprechpartner:

Laufzeit:

06.11.2019 – 05.02.2022

Projektbeschreibung

Göttliche Schöpfung und menschliche Erkenntnis werden in der Forschung zum Spätmittelalter üblicherweise als separate Themen und oft von verschiedenen Disziplinen – Theologie auf der einen, Philosophie auf der anderen Seite – behandelt. Bringt man die Themen und Disziplinen zusammen, kann man jedoch ein spannendes Phänomen beobachten: Den Transfer schöpferischer Fähigkeiten von Gott auf Menschen. Einerseits reserviert Petrus Lombardus im 12. Jahrhundert in seinen wirkmächtigen Sentenzen den Begriff ‚creare‘ ausschließlich für Gott, und die Sentenzenkommentare der Folgezeit akzeptieren das weitgehend. Gerade in den Theorien menschlicher Erkenntnis zeigt sich aber andererseits, wie verschiedene Aspekte der Schöpfungstätigkeit, die Gott zugeschrieben wird, langsam in den Raum menschlicher Verfügbarkeit eintreten.

Ziel meines Projekts ist es, diesen Prozess zu analysieren und zu beschreiben. So wird nicht nur eine philosophie- und theologiegeschichtliche Forschungslücke geschlossen, sondern auch ein wichtiger Beitrag zur Geschichte dessen geleistet, was heute unter dem Schlagwort ‚Kreativität‘ in den verschiedensten gesellschaftlichen Kontexten und wissenschaftlichen Disziplinen eine wichtige Rolle spielt.