piwik-script

Intern
Institut für Philosophie

Prof. Dr. Karl Mertens

Lehrstuhl II - Praktische Philosophie

Prof. Dr. Karl Mertens
Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Institut für Philosophie - Lehrstuhl II
Residenz - Südflügel
97070 Würzburg

Tel.: +49-(0)931-31-82857 (82859)
Fax: +49-(0)931-31-82855
eMail: karl.mertens@uni-wuerzburg.de


Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

  • Mittwoch, 21.02., 12.00 - 13.00 Uhr
  • Donnerstag, 8.03., 12.00 - 13.00 Uhr
  • Montag, 19.03., 12.00 -13.00 Uhr.

Forschungsstelle "Sozialphilosophie und Ethik"
Forschungsstelle "Phänomenologie"

Forschungsschwerpunkte:

  • Handlungstheorie, Sozialphilosophie, Ethik, Erkenntnistheorie, Philosophie des Geistes
  • Phänomenologie, Analytische Philosophie

Themen laufender Forschungsarbeiten:

Buchprojekt:

Wissenschaftlicher Werdegang:

Publikationen:

Artikel:

  • Remarks on Phenomenology in Germany: The Relevance of Husserl's Phenomenological Method to a Philosophical Movement, in: Cogito 8 (1994), 218-225.
  • Metapher und Kategorienfehler in Ryles Philosophie des Geistes, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 21 (1996), 175-200.
  • Subjekt und Monade. Zur Ambivalenz cartesianischer und leibnizianischer Motive in Husserls transzendentaler Phänomenologie, in: Cognitio humana - Dynamik der Werte und des Wissens, hg. v. Christoph Hubig u. Hans Poser (XVII. Deutscher Kongreß für Philosophie. Workshop-Beiträge Bd. 1), Leipzig 1996, 653-660.
  • Handeln und Können. Ansätze zu einer Bestimmung des Handelns im Anschluß an Gilbert Ryle, in: Analyomen 2. Proceedings of the 2nd Conference "Perspektives in Analytical Philosophy", Bd. III, hg. v. Georg Meggle (Perspektiven der Analytischen Philosophie / Perspectives in Analytical Philosophy 18), Berlin/New York 1997, 271-279.
  • Verletzlichkeit des Leibes und Ansprüche der Natur, in: Der Anspruch des Anderen. Perspektiven phänomenologischer Ethik, hg. v. Bernhard Waldenfels u. Iris Därmann (übergänge 32), München 1998, 239-257.
  • Das Problem des perspektischen Sehens in Husserls Phänomenologie der Wahrnehmung, in: Blick und Bild im Spannungsfeld von Sehen, Metaphern und Verstehen. Schriften der Académie du Midi Bd. 3, hg. v. Tilman Borsche, Johann Kreuzer, Christian Strub, München 1998, 45-61.
  • Husserl's Phenomenology of Will in His Reflections on Ethics, in: Natalie Depraz u. Dan Zahavi (Hgg.), Alterity and Facticity. New Perspectives on Husserl (Phaenomenologica 148), Dordrecht/Boston/London 1998, 121-138.
  • Kreativität ohne Absicht? Bemerkungen zum Verstehen kreativer Leistungen, in: Phänomenologische Forschungen N.F. 4 (1999), 22-42.
  • Sinn und Unsinn einer Verantwortung für die Zukunft, in: Die Zukunft des Wissens. XVIII. Deutscher Kongreß für Philosophie, Konstanz 1999, Workshop-Beiträge, hg. v. Jürgen Mittelstraß, Konstanz 1999, 285-292.
  • Der Kairos der Rede als Ausdruck menschlicher Situiertheit, in: Josef Kopperschmidt (Hg.): Rhetorische Anthropologie. Studien zum Homo rhetoricus, München 2000, 295-313.
  • Husserls Phänomenologie der Monade. Bemerkungen zu Husserls Auseinandersetzung mit Leibniz, in: Husserl Studies 17 (2000), 1-20.
  • Merleau-Pontys Phänomenologie des Leibes. Bemerkungen zum theoretischen Selbstverständnis der Analyse des leiblichen Verhaltens in der "Phänomenologie der Wahrnehmung", in: Volker Schürmann (Hg.): Menschliche Körper in Bewegung. Philosophische Modelle und Konzepte der Sportwissenschaft, Frankfurt a. M./New York 2001, 178-207.
  • Widerstände gegen die hermeneutische Vereinnahmung. Das Problem der Endlichkeit des Daseins in Heideggers Auslegung von Kants ‘Kritik der reinen Vernunft’, in: Andreas Speer (Hg.), Anachronismen, Würzburg 2003, 117-139.
  • Die Leiblichkeit des Handelns, in: Handbuch der Kulturwissenschaften, Bd. 2: Paradigmen und Disziplinen, hg. v. Friedrich Jaeger und Jürgen Straub, Stuttgart/Weimar 2004, 327-340; wieder in: Sonderausgabe 2011.
  • The Situation of Transcendental Arguments, in: Tijdschrift voor Filosofie 66 (2004), 731-749.
  • Wahrheit V. C. Ausgehendes 19. Jahrhundert (1. Psychologische, positivistische und biologische Ansätze; 2. Neukantianische Ansätze), in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hg. v. Joachim Ritter, Karlfried Gründer u. Gottfried Gabriel, Bd. 12, Basel 2004, 97-104.
  • Wer handelt, wenn wir handeln?, in: Michael Kober (Hg.): Soziales Handeln. Beiträge zu einer Philosophie der 1. Person Plural, Humboldt-Studienzentrum, Universität Ulm (Bausteine zur Philosophie 23), Ulm 2005, 10-26.
  • Die Zeitstruktur kluger Handlungen, in: Wolfgang Kersting (Hg.), Klugheit, Weilerswist 2005, 215-236; wieder in: Zeit in Wissenschaft, Philosophie und Kultur, hg. v. Anna Seemüller, Tanja G. Baudson u. Martin Dressler, Stuttgart 2009, 110-127.
  • Handlungslehre und Grundlagen der Ethik (S.th. I-II, qq. 6-21), in: Andreas Speer (Hg.): Thomas von Aquin: Die ‘Summa theologiae’ - Werkinterpretationen, Berlin/New York 2005, 168-197.
  • Verstrickt in den Kompatibilismus. Bemerkungen zur gegenwärtigen Freiheitsdebatte, in: Recht, Gerechtigkeit und Freiheit. Aufsätze zur politischen Philosophie der Gegenwart. Festschrift für Wolfgang Kersting, hg. u. eingel. v. Claus Langbehn, Paderborn 2006, 201-217.
  • Die Kontextualität des Verstehens in Heideggers Daseinshermeneutik und Brandoms inferentialistischer Heidegger-Interpretation, in: Barbara Merker (Hg.): Verstehens nach Heidegger und Brandom ('Phänomenologische Forschungen', Beiheft 3), Hamburg 2009, 191-209.
  • Methode und Metapher. Zeitanalyse bei Husserl und Merleau-Ponty, in: Rudolf Bernet u. Antje Kapust (Hgg.): Die Sichtbarkeit des Unsichtbaren, München 2009, 149-166.
  • Leitmetaphern in Husserls Analyse des Bewusstseins, in: Manfred Frank u. Niels Weidtmann (Hgg.): Husserl und die Philosophie des Geistes, Frankfurt a.M. 2010, 156-177.
  • Möglichkeiten und Grenzen einer phänomenologischen Theorie des Handelns: Überlegungen zu Davidson und Husserl, in: Carlo Ierna, Hanne Jacobs u. Filip Mattens (Hgg.): Philosophy, Phenomenology, Sciences. Essays in Commemoration of Edmund Husserl (Phaenomenologica 200), Dordrecht/Heidelberg/London/New York 2010, 461-482.
  • Die argumentative Rolle des Leibes in der Ethik, in: Anne Reichold u. Pascal Delhom (Hgg.): Normativität des Körpers, Freiburg/München 2011, 188-198.
  • Grund/Begründung, in: Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, neu hg. v. Armin G. Wildfeuer u. Petra Kolmer, Bd. 2, Freiburg/München 2011, 1115-1132.
  • Nach und vor der psychologischen Forschung. Überlegungen zu einer Phänmomenologischen Wissenschaftstheorie, in: Carl-Friedrich Gethmann (Hg.): Lebenswelt und Wissenschaft (XXI. Deutscher Kongress für Philosophie), Hamburg 2011, 231-248.
  • Soziale und individuelle Aspekte produktiven und kreativen Handelns, in: Roland Breeur/Ullrich Melle (Hgg.): Life, Subjectivity and Art. Essays in Honor of Rudolf Bernet (Phaenomenologica 201), Dordrecht/Heidelberg/London/New York 2012, 255-276.
  • The Subject and the Self, in: Sebastian Luft u. ren Overgaard (Hgg.): The Routledge Companion to Phenomenology, London/New York 2012, 168-179.
  • (zus. mit Ingo Günzler) Einleitung, in: Ingo Günzler/Karl Mertens (Hgg.): Wahrnehmen, Fühlen, Handeln. Phänomenologie im Wettstreit der Methoden, Münster 2013, 11-18.
  • Die Bedeutung der Situation im kooperativen Handeln, in: Andreas Ziemann (Hg.): Offene Ordnung? Philosophie und Soziologie der Situation, Wiesbaden 2013, 81-104.
  • Soziale Dimensionen der Normativität. Perspektiven einer phänomenologischen Analyse handlungskonstitutiver und sozialer Normen, in: Dieter Lohmar/Dirk Fonfara (Hgg.): Soziale Erfahrung (Phäneomenologische Forschungen 2013), Hamburg 2013, 145-164.
  • (zus. mit Jörn Müller) Einleitung: Fühlen, Wollen und Handeln als soziale Phänomene, in: Karl Mertens/Jörn Müller (Hgg.): Die Dimension des Sozialen. Neue philosophische Zugänge zu Fühlen, Wollen und Handeln, Berlin/Boston 2014, 1-18.
  • Plurales, kollektives und institutionelles Wollen, in: Karl Mertens/Jörn Müller (Hgg.): Die Dimension des Sozialen. Neue philosophische Zugänge zu Fühlen, Wollen und Handeln, Berlin/Boston (de Gruyter) 2014, 227-244.
  • What Is It Like to Be an Angel? The Importance of Corporeally-Situated Experience for Our Concept of Action, in: Sonja Rinofner-Kreidl/Harald Wiltsche (Eds.): Analytical and Continental Philosophy: Methods and Perspectives. Proceedings of the 37th International Wittgenstein Symposion (Publications of the Austrian Ludwig Wittgenstein Society N.S. 23), Berlin/Boston: De Gruyter 2016, 247-258.
  • Phänomenologie des Raumes und der Bewegung, in: Sebastian Luft/Maren Wehrle (Hgg.): Husserl Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, Stuttgart: Metzler 2017, 216-222.
  • Social Perspectivity. From the Anonymous Social Order to Individual and Social Awareness, in: Michela Summa/Thomas Fuchs/Luca Vanzago (Eds.): Imagination and Social Perspective. Approaches from Phenomenology and Psychopathology. New York/London: Routledge 2017, 305-319. Gekürzte Fassung zuerst in: The Humanities of Hope.The 4thWorld Humanities Forum, Suwon 2016, 112—124.
  • On the Identification and Analysis of Social Norms and the Heuristic Relevance of Deviant Behaviour, in: Kurt Bayertz/Neil Roughley (Eds.): The Normative Animal? On the Anthropological Significance of Social, Moral and Linguistic Norms, Oxford: Oxford University Press (im Erscheinen).
  • Phenomenological Methodology, in: Dan Zahavi (Ed.): The Oxford Handbook of the History of Phenomenology, Oxford: Oxford University Press (im Erscheinen).
  • (zus. mit Michela Summa) Shaping Actions. On the Role of Attention and Ascription in the Formation of Intentions within Behavior, in: Michela Summa/Jörn Müller (Eds.): Intention and Attention. A Joint Venture Between Phenomenology and History of Philosophy (‚Phänomenologische Forschungen’, Sonderband), Hamburg: Meiner (im Erscheinen).


Rezensionen:

  • Rezension von Dieter Münch: "Intention und Zeichen. Untersuchungen zu Franz Brentano und zu Edmund Husserls Frühwerk", Frankfurt a. M. 1993, in: Protosoziologie 7 (1995), 238-241.
  • Rezension von Tobias Trappe: "Transzendentale Erfahrung. Vorstudien zu einer transzendentalen Methodenlehre", Basel 1996, in: Husserl Studies 15 (1999), 231-238.
  • Rezension von Sebastian Luft: "‘Phänomenologie der Phänomenologie‘. Systematik und Methode der Phänomenologie in der Auseinandersetzung zwischen Husserl und Fink ", Dordrecht/Boston/London 2002, in: Tijdschrift voor Filosofie 65 (2003) 754-757.
  • Rezension von Alessandro Delcó: "Merleau-Ponty et l'expérience de la création. Du paradigme au schème", Paris 2005, in: Phänomenologische Forschungen (2007), 222-226.

Bericht:

  • Phänomenologie im Wettstreit der Methoden. Internationale Tagung der 'Deutschen Gesellschaft für Phänomenologische Forschung' in Würzburg, 30.09. bis 03.10.2009, in: Phänomenologische Forschungen (2009), 203-206.

     

Ständige Herausgeberschaft:

  • (zus. mit K.-H. Lembeck und E.W. Orth): Phänomenologische Forschungen – Phenomenological Studies – Recherches Phénoménologiques. Neue Folge (Felix Meiner) Hamburg. Mitherausgeber von 2005 - 2017.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Institut für Philosophie
Residenzplatz
Ehrenhof, Südflügel
97070 Würzburg

Tel.: +49 931 31-82859
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Residenzplatz 2